Das Limmattal hat nur noch einen Standplatz

Sabato, 11. Novembre 2017

Schweizer Fahrende benötigen dringend mehr Stand- und Durchgangsplätze. Obschon der Bund dies ebenfalls fordert, will die Umsetzung seit Jahren nicht gelingen.

Dass Jenische auf dem Parkplatz der Badi Geren in Birmensdorf (ZH) ihr Winterquartier aufschlagen dürfen, beruht auf einer Vereinbarung mit der Gemeinde, die jährlich erneuert wird. Es handelt sich um keinen offiziellen Standplatz. «Seit rund 30 Jahren vermieten wir den Jenischen den Platz von Oktober bis März», sagt Peter Siegrist, Leiter Bauamt. Sollte die Gemeinde aber eines Tages den Parkplatz anderweitig nutzen, hätten die Jenischen das Nachsehen. «Die Gemeinde kann derzeit keinen anderen Platz zur Verfügung stellen», sagt Siegrist.

In der Region befasst sich die Zürcher Planungsgruppe Limmattal (ZPL) mit der Situation. Dietikon unterhält einen Standplatz im Quartier Silbern. In Schlieren galt der Geissweidplatz bislang als Durchgangsplatz, der allerdings wegen der Limmattalbahn von der Liste gestrichen wird.

Tags: 

© 2012 Fondazione Un futuro per i nomadi svizzeri  // Informazioni editoriali