Fahrende

La Fondazione Un futuro per i nomadi svizzeri

La Fondazione Un futuro per i nomadi svizzeri è stata creata dalla Confederazione nel 1997. Essa ha il mandato di garantire e migliorare le condizioni di vita dei nomadi in Svizzera, promuovendo a tale scopo la collaborazione tra Confederazione, Cantoni e Comuni. Inoltre dovrebbe contribuire a far sì che questa minoranza, per lungo tempo discriminata e perseguitata anche in Svizzera, possa mantenere la propria identità culturale. Oggi i nomadi sono una minoranza nazionale riconosciuta dalla Confederazione

continuare à leggere

Presseschau

Alle anzeigen
10. Aprile 2019

Durchgangsplatz Wölflistrasse Stadt Bern: 2019/20 offen

Wie in den fünf Vorjahren stellt die Stadt Bern auch im Sommer 2019 und 2020 für Schweizer Jenische und Sinti im Hinteren Schermen provisorische Durchgangsplätze von Mitte Mai bis Mitte Oktober zur Verfügung. 

continuare à leggere
06. Aprile 2019

Durchgangsplatz in St. Gallen geplant

Der Kanton St. Gallen will für Schweizer Fahrende am Rheinufer in Vilters einen Durchgangsplatz einrichten und prüft weitere Standorte.

continuare à leggere
05. Aprile 2019

«Die falschen Bilder über uns müssen endlich weg»

Am 8. April ist Internationaler Tag der Roma. Was wünschen sich Schweizer Roma, Sinti und Jenische?

continuare à leggere
10. Marzo 2019

Thurgau kann ohne Volksabstimmung Plätze für Fahrende schaffen

Eine neue Studie zeigt auf, wie Kantone neue Plätze für Fahrende errichten können. In der Ostschweiz könnte einzig der Thurgau eine Zone für Fahrende direkt und ohne Volksabstimmung festlegen.

continuare à leggere