Fahrende

Stiftung Zukunft für Schweizer Fahrende

Wurde 1995 vom Bund gegründet und hat den Auftrag, die Lebensbedingungen der Fahrenden in der Schweiz zu sichern und zu verbessern, und zu diesem Zweck die Zusammenarbeit zwischen Bund, Kantonen und Gemeinden zu fördern. Zudem soll sie dazu beitragen, dass die auch in der Schweiz während langer Zeit diskriminierte und verfolgte Minderheit ihr kulturelles Selbstverständnis wahren kann.

weiterlesen

Presseschau

Alle anzeigen
06. September 2022

Schweizer Schriftstellerin Mariella Mehr gestorben

Mariella Mehr gilt als die Stimme der Sprachlosen. Am Montag ist die Schweizer Autorin und Tochter von Fahrenden mit 74 Jahren gestorben.

weiterlesen
30. August 2022

Alla scoperta dei nomadi svizzeri

Corriere del Ticino

Per avvicinare la popolazione alla conoscenza dei nomadi svizzeri (jenisch, sinti e manouches), a settembre il Dipartimento delle istituzioni propone una settimana di «Porte aperte» al Seghezzone, quartiere di Giubiasco dove i nomadi svizzeri sono soliti sostare da marzo a ottobre.

weiterlesen
28. August 2022

Cinque giorni per conoscere i nomadi svizzeri

Il Dipartimento delle istituzioni propone una settimana di porte aperte in zona al Seghezzone, dove da marzo a ottobre sostano diversi nomadi. In programma numerose manifestazioni.

weiterlesen
26. August 2022

Les gens du voyage se préparent à quitter Bussigny

Un délai de départ au 1er septembre a été fixé par les propriétaires de la friche occupée. Sur place, les gitans se disent prêts à repartir en France et en Espagne. 24 heures.